Gehäuselüfter Titelbild

Gehäuselüfter Test – Das sind die besten Gehäuselüfter für deinen Computer

Wenn du dir einen neuen Computer kaufen möchtest, dann achtest du sicherlich darauf, dass dieser leistungsfähig und schneller ist. Allerdings hat dies zur Folge, dass der Computer Wärme erzeugt. Allerdings kann eine größere Menge an heißer Luft im Inneren deines Computers dafür sorgen, dass sich der Verschließ erhöht und Schäden entstehen können. Solltest du daher deinen Computer selbst konfigurieren, dann ist es wichtig, dass du dich für einen guten Gehäuselüfter entscheidest. In einigen Fällen kann es auch sinnvoll sein auf mehrere solcher Lüfter zurückzugreifen.

Durch einen solchen Gehäuselüfter kannst du dafür sorgen, dass dein Computer kühl gehalten wird und dadurch das Innenleben geschützt wird. Zudem kannst du dafür sorgen, dass auch bei einer erhöhten Rechenleistung dein Computer nicht überhitzt. Allerdings gibt es einige Punkte, die du beim Kauf berücksichtigen solltest. Das liegt vor allem daran, dass es viele verschiedene Modelle mit den unterschiedlichsten Eigenschaften gibt.

Zwar haben wir keine eigenen Tests durchgeführt, aber die anderen Portale vergleichen. Sollte bei Öko Test oder Stiftung Warentest einen Gehäuselüfter Test vorhanden gewesen sein, so findest du diesen auch in unserem Artikel.

Gehäuselüfter Test – Das sind die besten 6 Gehäuselüfter

Platz 1: ARCTIC F9 – 92 mm Standard Gehäuselüfter

Platz 2: Corsair ML120 PC-Gehäuselüfter

Corsair ML120 PC-Gehäuselüfter (120 mm, mit Premium Magnetschwebetechnik, Dual Pack) Schwarz*
Corsair ML120 PC-Gehäuselüfter (120 mm, mit Premium Magnetschwebetechnik, Dual Pack) Schwarz
Preis: € 24,99 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt bestellen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Platz 3: Noctua NF-A12x15 PWM

Noctua NF-A12x15 PWM, Leiser Schmaler Premium Lüfter, 4-Pin (120x15mm, Braun)*
Noctua NF-A12x15 PWM, Leiser Schmaler Premium Lüfter, 4-Pin (120x15mm, Braun)
Preis: € 19,90 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt bestellen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Platz 4: conisy Gehäuselüfter 120mm Ultra Leise PC Lüfter mit LED

Platz 5: SmartDevil USB Ventilator, Mini Ventilator

Platz 6: upHere 4-PIN PWM 120mm bunten-Rainbow

upHere 4-PIN PWM 120mm bunten-Rainbow LED Gehäuselüfter PC extrem Leise 3 Pack,(PF120CF4-3)*
upHere 4-PIN PWM 120mm bunten-Rainbow LED Gehäuselüfter PC extrem Leise 3 Pack,(PF120CF4-3)
Preis: € 18,99 Prime
(Kundenbewertungen)
Jetzt bestellen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Gehäuselüfter Ratgeber – Das solltest du wissen

Worum handelt es sich bei einem Gehäuselüfter?

PCs werden immer schneller und benötigen mehr Strom. Dies kann dazu führen, dass sich eine gewisse Wärme bildet. Sobald dies passiert, schaltet sich der Gehäuselüfter ein. Ein Gehäuselüfter lässt sich im Prinzip mit einem Ventilator vergleichen. Dieser wird in das Gehäuse deines Computers eingebaut.

In vielen Fällen kannst du auch zwei Lüfter einsetzten. Dadurch kannst du eine bessere Luftzirkulation herstellen. Besonders für die Komponenten wie das Netzteil oder den CPU ist eine solche Kühlung sehr wichtig. Du kannst hiermit die Lebensdauer dieser und weiterer Komponenten verlängern. Ein kleiner eingebauter Elektromotor sorgt dafür, dass sich der Lüfter dreht. In der Regel handelt es sich dabei um ringförmig angeordnete Spülen und zwei Magnete.

Warum ist ein Gehäuselüfter wichtig?

Ein Gehäuselüfter sorgt dafür, dass von außen kühle Luft in das Computergehäuse gelangt. Gleichzeitig sorgt dieser Lüfter auch dafür, dass warme Luft aus dem Gehäuse heraustransportiert wird. Es ist daher sehr wichtig, dass du den Lüfter richtig positionierst. Wenn du den Lüfter an der Vorderseite einbaust, dann wird kühle Luft von außen nach innen befördert. Sobald du den Lüfter an der Oberseite oder an der Rückseite anbringst, dann wird die warme Luft nach außen befördert. Somit kannst du dafür sorgen, dass die Temperatur in dem Gehäuse deines Computers konstant bleibt.

beleuchteter Gehäuselüfter
Je nachdem welchen Computer du besitzt, kann ein beleuchteter Gehäuselüfter ein optisches Highlight sein.

Welche Anzahl an Gehäuselüftern ist sinnvoll?

Für die Anzahl der Gehäuselüfter gibt es keine genaue Angabe. Es kommt immer darauf an, welche Auslastung dein Computer hat und welchen Anforderungen dieser entsprechen muss. In der Regel kannst du dich jedoch an die folgenden Angaben halten:

  • Seitlich oder an der Oberseite
  • An der Frontseite
  • An der Rückseite

Je mehr Gehäuselüfter du anbringst, desto besser ist die Luftzirkulation. Jedoch solltest du auch darauf achten, dass nicht nur Luft in das Gehäuse befördert wird, sondern auch Staub. Dies kann dazu führen, dass die Kühlkörper blockiert werden.

Die Vorteile und die Nachteile eines Gehäuselüfters

Vorteile
  • Wenig kosten
  • Bessere Luftzirkulation
  • Sehr nützlich
  • Gute Kühlung
  • Erhöht die Lebenszeit des PCs
  • Vermeiden von Hitzezonen
  • Vermeiden von anderen PC-Komponenten
  • Ersetzt Standlüfter
Nachteile
  • Staub wird ebenfalls eingesaugt
  • PC wird lauter
  • Geringe erhöhte Eneriekosten
  • Weniger Nutzen je mehr Lüfter vorhanden sind

Zwischen welchen Arten von Gehäuselüftern kannst du dich entscheiden?

Du kannst Gehäuselüfter mit verschiedenen Hauptmerkmalen finden. Zum einen in der Größe und zum anderen in der Beleuchtung. Bei der Größe handelt es sich um den größten Unterschied. Das liegt vor allem daran, dass es auch die Gehäuse für die PCs in verschiedenen Größen gibt. Daher solltest du auch darauf achten, damit dein Gehäuselüfter auch wirklich passt.

Zudem kannst du einige Gehäuselüfter finden, die mit einem LED-Licht ausgestattet sind. Somit kannst du einen optischen Effekt erzielen und gleichzeitig deinen Computer kühlen. Allerdings macht ein solcher beleuchteter Lüfter nur dann sinn, wenn du einen halboffenen Computer besitzt.

Was bedeuten die Anschlüsse?

Sobald du dir die Beschreibung der verschiedenen Gehäuselüfter ansiehst, kannst du einige Anschlüsse finden. Durch die Bezeichnungen kannst du herausfinden, wie die Versorgung und die Steuerung funktioniert. Insgesamt kannst du diese Anschluss-Bezeichnungen finden:

Molex-Lüfter

Wenn du an deinem Lüfter einen großen Anschluss findest, dann handelt es sich in der Regel um einen Molex. Diese Stecker werden nicht mit dem Mainboard verbunden, sondern mit dem Netzteil. Dieser Lüfter läuft immer auf voller Leistung.

3-Pin-Lüfter

Diese Lüfter haben drei Pins mit den folgenden Aufgaben:

  • Tachosignal
  • Masse
  • Strom

Ebenso sind zwei Kabel vorhanden. Über diese laufen 12 Volt. Das Tachosignal wird an das Mainboard angeschlossen und teilt diesem mit welche Drehzahl vorhanden ist.

4-Pin-Lüfter und PWM

Bei einem 4-Pin-Lüfter ist ein weiterer Kontakt vorhanden. Das bedeutet du hast einen 3-Pin-Lüfter mit einem PWM. Bei einem PWM handelt es sich um die Pulsweitenmodulation. Dadurch hast du den Vorteil, dass die Analaufgeschwindigkeit sowie das Stehbein nicht relevant sind.

Welche Kaufkriterien solltest du beim Kauf eines Gehäuselüfters kennen?

Nicht nur die Art des Gehäuselüfters ist wichtig, sondern auch einige weitere Faktoren. Dabei handelt es sich um:

  • Die Größe
  • Den Luftdurchsatz
  • Steuerung der Drehzahl

Die Größe

Du kannst die Größe des Lüfters in Millimetern finden. Dabei solltest du darauf achten, dass du bei einem großen Gehäuse auch einen großen Lüfter benötigst. Allerdings sind diese Lüfter dann auch etwas lauter. Doch auch die Isolation ist sehr wichtig. Bei einem isolierten Gehäuse ist auch ein großer Lüfter kaum hörbar.

Bei Gehäuselüftern für den privaten Gebrauch kannst du in der Regel folgende Größen finden:

  • 140 mm
  • 120 mm

Doch es gibt natürlich noch weitere Größen, aus denen du den für dich passenden auswählen kannst. Die gängigsten, die du auf dem Markt kaufen kannst sind:

  • 230 mm
  • 80 mm
  • 200 mm
  • 120 mm
  • 140 mm

Die Beleuchtung

Mit einem beleuchteten Gehäuselüfter kannst du deinen Computer optisch aufbessern. Besonders gut eignen sich solche Gehäuselüfter für halboffene, offene oder Computer mit einem Sichtfenster. Dabei kannst du ebenfalls unterschiedliche Arten finden. Günstige Modelle haben in der Regel nur eine Farbe. Solltest du dich für ein hochpreisiges Modell entscheiden, kannst du von mehreren Farben profitieren.

Die Kühlung / Der Luftdurchsatz

Du kannst die Kühlleistung des Gehäusekühlers an dem Luftdurchsatz erkennen. Hiermit wird die Menge an Luft beschrieben, die pro Stunden von dem Gehäuse hinaus- oder hineingelangt. Dabei ist es immer wichtig zu wissen, dass ein hoher Luftdruchsatz grundsätzlich besser ist.

Die Steuerung der Drehzahl

Die Umdrehungszahl bzw. die Drehzahl solltest du ebenfalls kennen. Sobald du den Gehäuselüfter eingebaut hast, läuft dieser vollständig. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, die Drehzahl zu regulieren. Du kannst die Drehzahl über das BIOS-System ändern und diese anapassen.

Wie kannst du die Lüftergröße messen?

Es ist nicht immer möglich, per Augenmaß einen passenden Lüfter zu kaufen. Daher ist es möglich, dass du die Lüftergröße messen kannst. Dabei solltest du den Abstand zwischen den Schraubenlöchern ermitteln und anschließend ca. 5-10 mm dazurechnen. Dir kann dabei die folgende Übersicht helfen:

  • 185 mm Abstand: 200 mm Lüftergröße
  • 32 mm Abstand: 40 mm Lüftergröße
  • 125 mm Abstand: 140 mm Lüftergröße
  • 50 mm Abstand: 60 mm Lüftergröße
  • 105 mm Abstand: 120 mm Lüftergröße
  • 72 mm Abstand: 80 mm Lüftergröße
einfacher Gehäuselüfter
Es gibt verschiedene Arten von Gehäuselüftern. Einfache Modelle sind bereits für einen günstigen Preis zu erhalten.

Welche Alternative kannst du zu einem Lüfter nutzen?

Die Kühlung per Luft ist bereits seit vielen Jahre verbreitet und eine sehr beliebte Methode. Doch du kannst dich auch für eine Flüssigkeitskühlung entscheiden. Diese ist nicht nur effektiv, sondern kann das gesamte System schnell kühlen.

Die Vorteile und Nachteile einer Wasserkühlung

Vorteile
  • Leise
  • Effektiv
  • Übertaktung des Systems möglich
Nachteile
  • Kühlflüssigkeit kann bei defekt andere Komponenten beschädigen
  • Teuer
  • Wartungsintensiv

Bei welchen Herstellern kannst du dich nach einem Gehäuselüfter umsehen?

Es gibt nur wenige Hersteller, die sich in dem Bereich der Gehäuselüfter einen Namen gemacht haben. Es handelt sich dabei um:

  • SmartDevil
  • Be quiet!
  • Noctua
  • Noiseblocker
  • Corsair

Wo kannst du dich nach einem Gehäuselüfter umsehen?

Um dir einen Gehäuselüfter kaufen zu können, kannst du dich in einem Elektrofachmarkt oder auch einem Fachgeschäft umsehen. Mittlerweile gibt es auch einige Online-Händler, bei denen du eine große Auswahl an Gehäuselüftern finden kannst. Wichtig dabei ist, dass du dir die Rezensionen von anderen Käufern ansiehst. Ebenso solltest du die einzelnen Lüfter miteinander vergleichen, um den für dich passenden zu finden.

Gehäuselüfter bei Stiftung Warentest und Öko Test

Weder Stiftung Warentest noch Öko Test haben einen Bericht über Gehäuselüfter herausgebracht.

Bildnachweis
  • https://pixabay.com/de/photos/gehäuselüfter-prozessorlüfter-lüfter-432100/
  • https://pixabay.com/de/photos/ventilator-pc-lüfter-gehäuselüfter-2068932/
  • https://pixabay.com/de/photos/lüfter-gehäuselüfter-ventilator-pc-432106/

About the author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.